Wasserstandsmeldung Oktober

So, hier war es ein wenig ruhig, aber das wird sich wieder ändern. Es stehen noch ein paar Artikel über die Kriminalbiologie und die Hintergründe der "Bestimmung des Bösen" aus. Die werden dann in den nächsten Wochen folgen.

Mein Sommer war ein bunter Mix aus toll und ziemlich bescheiden. Die Veröffentlichung des ersten Falls von Alexis und Karen war unglaublich spannend und ich habe mich über die zahlreichen Mails und Nachrichten sehr gefreut.
Leider habe ich mich im Juni dann verletzt. Ich bin seit meiner Kindheit Extremsportlerin und bisher weitgehend verletzungsfrei geblieben. Tja und dann gießt man seine Zucchinis im Garten (ok, an einem unbefestigten Steilhang) und reißt sich mehrere Bänder … Das Leben kann manchmal schon gemein sein. Inzwischen ist mein Fuß fast schon wieder in Ordnung. Laufen geht – meine geliebten High Heels leider noch nicht wieder.

Es sind auch ein paar Dinge liegengeblieben, die ich in den nächsten Tagen abarbeiten werde. Unter anderem scheint es Probleme mit dem Kontaktformular zu geben. Ich hoffe, dass ich es schon behoben habe – falls nicht, schreibt mir einfach direkt an corbin@julia-corbin.de. Wer noch auf Antwort wartet: Ich bin dran.

In Bezug auf meine Bücher habe ich allerdings gute Nachrichten. Der zweite Fall für Alexis und Karen ist von meiner Seite aus fertig. Das Lektorat ist beendet, wir haben ein tolles Cover und bald (noch dieses Jahr) darf ich euch auch mehr dazu verraten. Die Veröffentlichung wird 2018 erfolgen.
Dazu schreibe ich aktuell bereits den dritten Band, der für 2019 geplant ist. Es geht also weiter!

Dann noch eine kurze Infos zu den anstehenden Terminen: Ich bin dieses Wochenende auf der Frankfurter Buchmesse und dem BuCon und würde mich freuen, wenn ihr mich besucht.

Samstag, 14.10.2017, 11-12 Uhr, Diana Verlag, 3.0/F 20
Samstag, der gesamte Nachmittag, BuCon in Dreieich
Sonntag, 15.10.2017, 12-13 Uhr, Diana Verlag, 3.0/F 20

Achtung! Es werden voraussichtlich keine Bücher von mir auf der Messe erhältlich sein. Also bringt eure eigenen Exemplare mit, wenn ihr sie signiert haben wollt oder schreibt mir eine Mail. 🙂
Falls ihr zu den genannten Terminen nicht könnt, mich aber dennoch gerne treffen möchtet, könnt ihr mir ebenfalls schreiben und wir versuchen eine andere Uhrzeit auszumachen.

Nächste Woche habe ich dann meine nächste Lesung mit den Mörderischen Schwestern. Dieses Mal in der Wildermuth-Kaserne in Böblingen am Mittwoch, den 18. Oktober um 19:30. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.